Portofrei bestellen ab CHF 80,00

Darum Gewürze aus einer Manufaktur

Grill Marinaden - die grosse Verdeck Aktion? 
Lange habe ich's persönlich nicht verstanden warum alle Welt immer gegen Marinaden geschimpft hat. Der Grund ist einfach: Mein Vater, Peter Stettler, der Gewürztüftler von Stedy Gwürz AG, hat immer feine, "echte" Marinaden produziert, mit feinen Zutaten, wie ausgesuchten Gewürzen, der richtigen Beigabe von Öl, einem Tupfer Senf und vielen verschiedenen Kräutern. 
Das ist die Marinade die ich seit Kindesmund kenne. Köstlich, aromatisierend und schlichtweg eine sensationelle Alternative zum herkömmlichen Fleisch Gewürz.

Aufgrund des zunehmenden Preisdrucks wurden die Marinaden jedoch immer mehr verändert und setzen sich heute noch aus: Wasser, Sonnenblumenöl, Verdickungsmittel, Pfefferaroma, Paprika Farbe zusammen. Für das "Mundgefühl" wird gehackter Pfeffer hinzugefügt. Was dabei entsteht ist eine wässerige, tropfende Flüssigkeit, die vielleicht einwenig nach Pfeffer schmeckt aber bestimmt nicht fein aromatisiert.

Auch hier ist Stedy einzigartig. Sämtliche Rezepturen sind heute noch so wie man sie früher gemacht hat. Das schätzen einige Grosskunden und immer mehr Privatkunden: Die feinen Marinaden haben eine Konsistenz wie Senf, Tropfen nicht, brennen deshalb nicht und aromatisieren alle auf Ihre eigene Weise fein.  Das eingelegte Fleisch, wird schön zart und der Geschmack der Marinade übertönt den Eigengeschmack des Fleisches nicht sondern untermalt ihn prächtig. Mit maximal 80g pro Kilo Fleisch sind sie sehr ergiebig und brauchen aufgrund der ausgeklügelten Zusammensetzung, nicht gekühlt zu werden.

Der Grund liegt in der Rezeptur und in der Verarbeitung von Stedy Marinaden: Feinste, ausgesuchte Zutaten, gemischt wie man es bei 
"Sara machts" gesehen hat. 

Für den feinsten Genuss für das beste Stück: Sei es Rindfleisch, Schweinefleisch oder Geflügel.
Wer von uns hat nicht schon selber eine Marinade angerührt? Ein bisschen Paprika, ein bisschen Curry, wen man mag ein bisschen Chilly, einwenig Öl und vielleicht noch ein bisschen Senf. Und fertig ist die Paste um das Fleisch wunderbar einzustreichen.
Fast wie bei Stedy... ein paar Zutaten fehlen allerdings noch... und diese müssen Sie herausfinden ;) diese werden nicht verraten.

mit feinen Grüssen
Valentin Stettler

Teamleiter

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.